Archiv des Autors: fabi

Belgrad Teil 2

Ein weiterer Sonnentag neigt sich dem Ende und die Installation nimmt Form an..

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Belgrad Teil 1

Nach einem langen grauen Schreibtischwinter befinde ich mich nun in Belgrad, unter Serbischer Sonne und bei der Arbeit: Im Rahmen “Der langen Nacht der Musen”, einer Feierlichkeit die hier, im Gegensatz zu unseren Museumsnächten nicht nur Lokal, sondern im ganzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Was übrig blieb – die Halle wird ein Jahr

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Welch ein überwältigendes Gefühl.

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

In einem Atemzug mit Arnie..

Am Samstag den 05.01.2013 fiel der Startschuss zum Rikscha-Veedel Projekt 2013 (mehr dazu unter “Romantisches”-“Royal String Theatre”). Auf der Domplatte gab’s dann sogar ein erstes Interview mit der Kölnischen Rundschau. Auf diesem Wege wünsche ich allen ein wunderbares 2013, viele … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Heute von 18 – 21 Uhr..

.. Den Sonntag hatte ich vergessen: heute ist die Halle von 18-21 Uhr geöffnet. Bei der Finissage am Dienstag, können die erworbenen Bilder ab 21.30 Uhr mitgenommen werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Vernissage – “Einen Sommer lang”

Die Ausstellungseröffnung am gestrigen Abend war wunderbar. Viele Dank allen die dazu beigetragen haben! Wer gestern nicht konnte, hat noch bis Dienstag Abend Zeit sich die Ausstellung anzusehen: “Einen Sommer lang” – THE ROYAL STRING THEATRE – Auf großer Fahrt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Nicht das Rolling Stone Magazin aber immerhin die Titelstory – Heute druckfrisch im Briefkasten

Wer hätte das gedacht:

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Ein Abschlussbericht

Ja, tatsächlich, unsere Reise nähert sich dem Ende. Wien haben wir zwar nicht erreicht, aber wir hatten eine wunderbare Zeit – und da ja der Weg das Ziel war, wäre das Erreichen von Wien, in unserem Momentanen Zustand eher erzwungen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert

Die Blog-Fortsetzung ließ auf sich warten, da so ziemlich alles irgendwie schief ging, letztendlich doch passte, aber einige Opfer forderte.

Von Straubing ging’s nach Deggendorf, hier wurde munter aufgespielt. Die Sonne schien und die Passanten freuten sich über eine willkommene Abwechslung (wie wir später erfuhren, war hier das Straßenmusizieren verboten – da waren wir mit unserer Beute aber schon über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wegs | Kommentare deaktiviert